KAUFUNTERSUCHUNG FÜR PFERDE

Sie haben ein Pferd gefunden, das Sie kaufen möchten? Oder Sie haben ein Pferd und möchten es erst medizinisch untersuchen lassen bevor Sie es auf dem Markt anbieten? Ich habe lange Erfahrung in Ankauf- bzw. Verkaufsuntersuchungen und werde Ihnen dabei helfen. Da immer wieder umfangreiche Fragen zu dem Ablauf so einer Untersuchung gestellt werden, habe ich versucht dies im Nachfolgenden übersichtlich zu erläutern. Die Kaufuntersuchung teilt sich auf in den sogenannten klinischen Teil und in weiterführende Untersuchungen.

Klinischer Teil

Im klinischen Teil wird das Pferd zu Beginn in der Stallgasse untersucht, dabei liegt besonderes Augenmerk auf dem Allgemeinzustand, den sichtbaren Veränderungen an den Gliedmaßen, und auf eventuell vorhandene Schmerzbereiche im Rücken, der Halswirbelsäule, den Beinen etc. Des Weiteren werden die Augen, das Maul, die äußeren Genitale untersucht und das Herz-Kreislaufsystem in Ruhe abgehört. Anschließend gehen wir auf festen Boden und untersuchen den Bewegungsapparat genauer. Hierbei wird das Pferd im Schritt und Trab auf hartem Boden geradeaus beurteilt und anschließend werden die „Beugeproben“ durchgeführt. Dies sind sogenannte Provokationsproben. D.h.: Jedes Bein wird nacheinander aufgrund von  bestimmten Richtlinien eine Minute lang gebeugt und das Pferd soll anschließend möglichst lahmheitsfrei antraben. Dabei will man einen eventuell vorhandenen, latenten geringen Schmerz stärker „provozieren“ und damit sichtbar machen. Im Anschluß daran wird das Pferd an die Longe genommen und dem Trainingszustand entsprechend belastet. Auch hier liegt das Augenmerk auf dem Bewegungsapparat und dem Herz-Kreislaufsystem unter Belastung. Daraus wird ersichtlich, dass wir vor Ort auch entsprechende Möglichkeiten vorfinden müssen. Auf einem Feldweg, oder einer unebenen Wiese ist eine sorgfältige Untersuchung leider nicht möglich. Besprechen Sie dies ggf. mit dem Verkäufer. In der Regel gibt es dann Möglichkeiten, sich an einer nahegelegenen Reithalle/-platz zu treffen. Entweder reicht Ihnen diese gründliche Allgemeinuntersuchung aus, oder Sie wünschen noch weitere Untersuchungen.

Weiterführende Untersuchungen

Der Umfang der weiterführenden Untersuchungen kann von Ihnen bestimmt werden. Am häufigsten werden Röntgenaufnahmen von den Beinen gewünscht. Mit meiner relativ neuen, digitalen Röntgenanlage erstellen wir Ihnen vor Ort Röntgenbilder, die Klinikniveau erreichen. Manche Kunden wünschen auch ein Blutbild, eine Kotuntersuchung des Pferdes oder eine Dopinguntersuchung. Dies wird in meinem Merkblatt zur KAUFUNTERSUCHUNG sehr ausführlich erklärt. Immer gilt aber, Sie entscheiden und wir können alles gezielt auf Ihre Wünsche abstimmen. Manche Kaufinteressenten haben z.B. schon eine ganze Reihe von Ankaufsuntersuchungen finanziert und möchten vor Beginn der klinischen Untersuchung röntgen um ggf. bei entsprechenden Befunden abzubrechen und damit die Kosten niedriger zu halten. Natürlich ist dies auch möglich. Daher sprechen Sie uns an. Aber immer gilt, wer den Auftrag zur Untersuchung erteilt, übernimmt auch die Kosten. Gesonderte Absprachen unter Käufer/Verkäufer müssen vorher geklärt werden, und ich muß vor Beginn der Untersuchung wissen, wer die Kosten übernimmt und somit für mich der Auftraggeber ist.

DIGITALES RÖNTGEN

Z.B. im Rahmen einer Ankaufs-untersuchung Digitales Röntgen
können Sie die
hochwertigen
Röntgenbilder
direkt vor Ort
ansehen.

Schulung & Kurse

Erste Hilfe Kurs für das Pferd
Impfungen & Entwurmung
Ankaufsuntersuchung
Akupunktur

Sachkundenachweis gewerbl. Pferdehalter
Aktuelle Termine
Anmeldung

Besondere Themen Rund ums Pferd

Immer wieder werde ich gebeten, im Rahmen meiner Praxistätigkeit, bestimmte Krankheiten des Pferdes ausführlicher zu erklären. So gerne ich das tun möchte, so häufig fehlt mir dazu einfach die Zeit. Deswegen werde ich in Zukunft auf dieser Seite häufig gefragte Themen ausführlicher beschreiben und ich hoffe ich kann damit allen Fragen gerecht werden.
Morbus Cushing beim Pferd
Pferd in Balance

Kaufuntersuchung

Sie möchten ein Pferd kaufen oder verkaufen und dafür eine „Kaufuntersuchung“ durchführen lassen? Um den Ablauf für alle Beteiligten zu optimieren, habe ich in meinem Merkblatt Erläuterungen aufgeführt, um Sie als Auftraggeber über wichtige Belange dieser Untersuchung aufzuklären.

Kaufuntersuchung Merkblatt zur Kaufuntersuchung

Entwurmung beim Pferd

Grundsätzlich gilt: ein Pferd ist nie frei von Darmparasiten. Um Erkrankungen durch übermässigen Wurmbefall vorzubeugen, ist es daher ratsam regelmäßig zu entwurmen. Die wichtigsten Informationen zu Wirkstoffen und Vorhgehensweisen zur Aufstellung eines Entwurmungsplans finden Sie hier:

Entwurmung